Gymnastikpfad für unsere Hunde

In einem der früheren Welpengehege wird demnächst ein Gymnastikpfad für unsere Hunde entstehen. Unsere Mitglieder können diesen zu jeder Zeit auch ausserhalb des Übungsbetriebes nutzen. Gestern haben wir mit den Abriss- und Aufräumarbeiten begonnen und auch schon erste Stationen errichtet. In den nächsten Wochen kommen dann noch mehrere Geräte und unterschiedliche Bodenbeschaffenheiten hinzu, sodass wir unsere Hunde vor oder nach dem Training oder einfach mal nach einem Spaziergang gymnastizieren können. So kann ein Ausgleich für die doch einseitige Fußarbeit geschaffen und auch durch gezieltes Training der Muskeln Verletzungen vorgebeugt werden. Vielen Dank an die fleißigen Helfer, die gestern geholfen haben und auch in den kommenden Wochen helfen, den Gymnastikpfad fertig zu stellen. Ein großes Dankeschön auch an die vielen Spender rund um den Gymnastikpfad.

Das kleinere Gehege wird auch weiterhin unseren Welpen als Spielplatz dienen. Natürlich nach getaner „Arbeit“. Wir werden aber darüber hinaus bestimmt noch viele andere Möglichkeiten der Nutzung finden.

20170722_125306_resized_1   20170722_125314_resized_1

20170722_104959_resized_1   20170722_105012_resized_1

20170722_125235_resized_1   20170722_125230_resized_1

Clickerseminar am 09.07.2017 mit Daniela Walzer

Um 8.00 Uhr ging es erst mal mit einem Nutella-Frühstück los, was in unserem Verein mittlerweile schon Kult ist. Nach anfänglichen Computerschwierigkeiten konnten wir dann um 9.30 Uhr mit dem theoretischen Teil starten. Als Nächstes ging es dann zum praktischen Teil und unsere Hunde hatten doch so manches Fragezeichen über dem Kopf schweben, weil sie so ganz ohne Ansage etwas selbst erarbeiten sollten.

Nach einem köstlichen Mittagessen, sollten wir uns zu einem Gegenstand eine Aufgabe für unsere nichtsahnenden Partner überlegen. Aber hallo, das war gar nicht so einfach. Uns wurde wieder mal vor Augen geführt, dass es gar nicht so einfach ist, im richtigen Moment zu clicken, damit unser Gegenüber (normalerweise unser Hund) die richtige Lösung findet. Wir bedanken uns bei Daniela Walzer für die Einführung in die Clickerwelt des Shapens. Es war ein schöner und lehrreicher Tag.

Geclickert hatten wir ja schon lange, aber ob das freie Shapen nun unser Weg ist, wird sich zeigen. Es fällt so schwer nichts zu zeigen oder zu sagen.

Nachberichte

Am 14.05.2017 fand ein Seminar mit Gabi Maue statt. Mal was ganz Anderes wurde den 8 Teilnehmern geboten. Ttouch stand auf dem Programm. Leider spielte das Wetter nicht so ganz mit und wir mussten vor Blitz und Donner unter unser Vordach flüchten. Gabi zeigte uns verschiedene Methoden unseren Hunden in Stresssituationen zu helfen. Ob Körperbandagen, leichte Ttouch-Berührungen oder Bodenarbeit. Für jeden Hund gab es die eine oder andere Methode. Wir bedanken uns bei Gabi Maue für diesen informativen und kurzweiligen Tag und bei den Teilnehmern, dass sie mal an einem etwas anderen Seminar teilgenommen haben. Hauptsache ist ja, dass es unseren Hunden gut geht.

Am 19.05.2017 fand in unserem Vereinsheim eine Präsentation zur Begleithundeprüfung statt. Anhand von Videomaterial und Bildern wurde den 3 Teilnehmern verdeutlicht, auf was es bei der Begleithundeausbildung und -prüfung ankommt.

Am 21.5. (10 Teilnehmer) und am 25.6. (7 Teilnehmer) fanden bei einfach genialem Wetter – trocken und nicht zu heiß – je ein Obedience-Workshop statt. Mit jedem Team wurde einzeln gearbeitet und Tipps für das weitere Training und „Hausaufgaben“ aufgegeben. Jeweils nach sehr gutem und reichhaltigem Essen, ging es für die Hundeführer in die 2. Runde. Einige wollten -das vorher Erlernte- nochmals vertiefen und andere Hundeführer stellten sich neuen Herausforderungen. Zwei wirklich gelungene Veranstaltungen und 2 schöne Tage unter Gleichgesinnten.

Die 2. Probeprüfung vor unserer Obedienceprüfung (10. und 11.6). fand am 28.05.2017 statt. Einige der 16 Teilnehmer waren so aufgeregt, als müssten sie tatsächlich Prüfung laufen. Sowohl die Begleithundeteams, als auch die Obedience-Teams stellten sich der Herausforderung und lieferten top Leistungen ab. Da konnte man schon mal beruhigt sein. Es war sehr warm und da konnte man schon erkennen, wie die einzelnen Hunde mit der Hitze fertig werden und ob sie dann ihre Leistungen abrufen können. Wie wir diese Tage im Kreise von Hundemenschen doch genießen. Und dann noch tolles Wetter und ein schattiges Plätzchen im Wald. Was will man mehr und fast wie Urlaub.

Obedience-Frühjahrsprüfung am 10. + 11.06.2017

Bei strahlendem Sonnenschein fand am Wochenende unsere diesjährige Obedience-Frühjahrsprüfung statt. Am Samstag starteten 5 Begleithundeteams. Ein Team hatte keinen Partner und musste zusammen mit einem „weißen Hund“ starten. Vielen Dank nochmal an dieser Stelle an Mona und Cassio die diesen Part übernommen haben und in diesem Fall stimmt auch der „weiße Hund“. Halt mit ein paar Punkten.

Unsere Richterin Susanne Neu und alle Zuschauer waren von den Leistungen unserer Teams so was von begeistert. Alle 5 Teams konnten das Prüfungsziel erreichen und sind nun geprüfte Begleithunde.

Die ersten 3 Plätze belegten:

  1. Platz: Corinna Tonnelier mit Ayla
  2. Platz: Anja Kreher mit Jampa
  3. Platz: Janina Leick mit Pixel

Vor der Mittagspause wurde es noch für 4 Klasse 1-Teams ernst. Leider konnten nur 2 Teams das Prüfungsziel erreichen. Beide erhielten ihr „V“ und können nun in der Klasse 2 starten.

Unsere Judith Blinn erreichte mit ihrem Djuke den 2. Platz mit 262 Punkten.

Nach der Mittagspause starteten noch 2 Klasse 3-Teams. Leider konnte nur ein Team bestehen. Es war nun doch schon sehr heiß und deshalb musste ein Team die Prüfung abbrechen.

Angelika Gluding mit Mowgli erreichte 223,5 Punkte und somit Platz 1

Am Sonntag waren bis zu 32 Grad gemeldet und so entschlossen wir uns mit der ersten Gruppe der Beginner schon um 8.30 Uhr zu beginnen. Die Beginner waren mit 7 Teams sehr stark vertreten und alle konnten das Prüfungsziel erreichen.

Die Platzierungen unserer Vereinsmitglieder:

  1. Platz: Janina Leick mit Pixel – 288,5 Punkte, V
  2. Platz: Tanja Neubrech mit Chase – 255 Punkte, SG
  3. Platz: Kirstin Zeller mit Mira – 244 Punkte, SG
  4. Platz: Elisabeth König mit Leila – 233 Punkte, SG

Auf unsere Elisabeth sind wir besonders stolz. Hut ab, dass man in ihrem Alter noch mit Hundesport beginnt und dann auch noch so viel erreicht. Das musste natürlich mit einem Ehrenpreis belohnt werden.

Wieder mussten dann die 4 Klasse 1-Teams bei doch sehr hohen Temperaturen und wenig Schatten starten. Es erreichten nur 2 Teams das Prüfungsziel und nur 1 Team ein vorzüglich. Von unserem Verein erreichte:

Gudrun Schäfer mit Aaron – 221 Punkte, G

Beim Start der 5 Klasse 2-Teams war es dann richtig heiß und mit den doch vielen anspruchsvollen Übungen nicht einfach für Hund und Hundeführer. Leider konnte nur unsere Sonja Rosenkranz mit ihrer Kathy das Prüfungsziel mit 214 Punkten und einem „gut“ und den 1. Platz erreichen.

Nach der Mittagspause startete dann noch ein Team in Klasse 3. Auch dieses Team hatte sehr mit der Hitze zu kämpfen und konnte leider das Prüfungsziel nicht erreichen.

Ich bedanke mich bei unserer Richterin Susanne Neu für ihr faires Richten, die sehr guten Erklärungen, warum es etwas weniger Punkte oder eine Null gegeben hat und die aufmunternden Worte für die Starter, die ihr Prüfungsziel nicht erreicht hatten. Bedanken möchte ich mich ganz besonders bei unseren Stewards Petra Drawer, Judith Blinn und Ramona Niehoff, bei allen Startern und vor allen Dingen bei unserer Obi-Mannschaft. Egal ob hinter der Theke, in der Küche, am Grill, in der Auswertung oder als Ringhelfer. Ihr seid einfach unschlagbar und macht somit jede Prüfung zu einem wundervollen Ereignis. Ich bin froh so tolle, engagierte Hundesportler in unserem Verein zu haben und freue mich auf noch ganz viele Prüfungen mit euch.

Hier geht’s zu den Bildern.