Informationen

Begleithunde Ausbildung

Begleithundetraining

Die Ausbildung der Hunde zur Begleithundeprüfung findet in der jeweiligen Hundesport-Sparte statt die man später ausführen will. Die Begleithundeprüfung ist der Einstieg in jede weitere sportliche Tätigkeit mit dem Hund, sei es Obedience oder VPG. Vorraussetzungen zum Ablegen der Begleithundeprüfung ist die Mitgliedschaft in unserem Verein und im Deutschen Verband der Gebrauchshundesportvereine (DVG). Der Hund muß Tollwut geimpft und eine Leistungskarte eines VDH Hundesportverbandes besitzen.

VDH Begleithunde PlaketteIm Gegensatz zu privaten Hundeschulen, die sehr oft auch Begleithunde-Kurse anbieten, steht bei unserer Ausbildung am Ende die anerkannte Begleithundeprüfung des Verbandes für das Hundewesen (VDH), abgenommen durch einen unabhängigen Prüfer des jeweiligen DVG – Landesverbandes. Dies wird durch eine Eintragung in der Leistungskarte des Hundes und die Erteilung einer kleinen Plakette (geprüfter Begleithund) dokumentiert.

 

Die Begleithundeprüfung ist Grundlage für alle weiteren hundesportlichen Prüfungen und Turnierteilnahmen, egal in welcher Hundesport-Sparte.

Die genauen Inhalte und den Ablauf der Prüfung findest du hier:

Beim erstmaligen Ablegen der Prüfung ist noch eine theoretische Sachkundeprüfung erforderlich, bei der mehrere Fragen zu Haltung, Ausbildung und Gesundheit des Hundes abgefragt werden.

Die aktuellen Trainingszeiten der jeweiligen Trainingsgruppen findest du hier.