Filou

Herbstprüfung 2006

bei der FrühjahrsprüfungAm Samstag dem 14.10.06 findet unsere diesjährige Herbstprüfung im Bereich „Begleithunde“ – „Vielseitigkeitsprüfung“ – „Fährtenhundprüfung“ statt. Als Leistungsrichter wird Herr Andreas Diedrich tätig sein. Ursprünglich war Herr Bert Riemann als Prüfer vorgesehen, der leider wegen Krankheit absagen mußte. Wir wünschen ihm auf diesem Wege gute Besserung und eine schnelle Genesung. Prüfungsleiterin ist unsere Ausbildungswartin Frau Monika Malter.

Bisher sind Hunde in folgenden Kategorien gemeldet:

Begleithunde – 5 x / VPG 1 – 2 x / VPG 2 – 1 x / VPG 3 – 2 x

Sie möchten mit ihrem Hund an der Prüfung teilnehmen ? Wenden sie sich bitte an unsere Ausbildungswartin, bzw. an unseren Vorstand. Die Anschriften und Telefonnummern finden Sie unter dem Menüpunkt „Kontakt“.

Waldfest 2006

Besucher des Erbacher Waldfestes Waldfest der Erbacher Hundesportler zieht die Massen an

Beim traditionellen Waldfest der Hundesportfreunde Homburg-Erbach am 15. August war in diesem Jahr der Wettergott wieder etwas gnädiger gestimmt. Über 500 Besucher fanden den Weg in den Erbacher Wald zu einem stimmungsvollen und fröhlichen Waldfest. Für gute Laune und beste Verpflegung sorgten dieses Jahr wieder zwei Metzgermeister. Zum Einen Rudi Ecker, der singende Metzgermeister aus Dunzweiler, mit seinem einmaligen Charme und riesigen Repertoire an Hits und Schlagern. Zum Anderen Norbert Pahler, der Erbacher Metzgermeister, der mit seinem Schlachtfest für volle Mägen und zufriedene Gesichter sorgte.

Pfarrer Weber von der St. Andreas Gemeinde Der Beginn des Waldfestes wurde durch einen besinnlichen Waldgottesdienst eingeläutet. Pfarrer Weber von der St. Andreas Gemeinde in Homburg-Erbach zelebrierte diesen Gottesdienst und viele Gemeindemitglieder versammelten sich auf dem Hundeplatz. Eine wunderschön geschmückte Bühne, gestaltet von unserem Vereinsmitglied Rüdiger Schnur bildete das passende Ambiente zu diesem Gottesdienst.

Anschließend wurde das Waldfest offiziell eröffnet und Metzgermeister Norbert Pahler begann mit der Zubereitung seiner Schlachtplatten. Von Wellfleisch über Leberknödel bis zum Grillschinken wurde alles aufgeboten was ein guter Metzgermeister aus einem Schwein zubereiten kann. Für die „Siesschnissjer“ war natürlich auch gesorgt und so hatten die Vereinsmitglieder fleissig über 30 Kuchen gebacken, allen voran Familie Brunner die in einer generalstabsmäßigen Aktion allein 19 Kuchen und Torten zauberte und zur Verfügung stellte.

Rudi Ecker, der singende Metzgermeister Ab 14 Uhr war es dann soweit und das Unterhaltungsprogramm ging an den Start. Rudi Ecker, der singende Metzgermeister aus Dunzweiler, betrat die Bühne. Normalerweise zeigt er auf dem Hundeplatz mit seinen Schäferhunden sein Können, an diesem Tag war mehr seine tolle Stimme gefragt. Hits und Schlager aus mehreren Jahrzehnten hat er im Repertoire und schaffte es innerhalb weniger Minuten seine Zuhörer mitzureissen. Bis spät in den Abend wurde gesungen und geschunkelt.

Aber auch ein ausdauernder Sänger muß ab und zu die Stimme öhlen und so gab es zwischendurch ein kleines Showprogramm.

Die Junior Pearls des TV09 aus Homburg-Jägersburg drehten die Boxen auf und zeigten Chear-Leading in Perfektion. Normalerweise feuern sie in Football Stadien ihre Mannschaft an, aber an diesem Tag begeisterten sie die Waldfest Besucher.

Tolle Tanz- und Akrobatik Elemente gab es zu sehen und dazwischen noch Wissenswertes über diese amerikanische Art die eigene Mannschaft im Stadion anzufeuern.

Image

Auf einem Hundeplatz durften natürlich die Hunde nicht fehlen. Die Hundesportler des heimischen Vereins und des befreundeten Hundesportvereins aus Dittweiler zeigten ihr Können und vermittelten den Besuchern ihre Art der Hundeausbildung. Besonders Tom Erschens und sein Lakelandterrier Danny aus Dittweiler sorgten dabei für etliche unterhaltsame Showeinlagen, wie z.b. das Apportieren von Flaschen oder das Bedanken beim Publikum.

Dittweiler Hundesportler

Obedience ist ein relativ neue Variante des Hundesportes. Hier spielt vorallem der Gehorsam und das Sozialverhalten des Hundes eine große Rolle. Wie gut die Hunde sozialisiert und verträglich sind, wurde durch verschiedene Übungen demonstriert, wie z.b. die sehr dichte gemeinsame Ablage aller teilnehmenden Hunde.

Rund um war es ein gelungenes Waldfest und der Vorstand Herr Aleksander Jankowski konnte mit seinen fleissigen Helfern und Vereinsmitgliedern zufrieden sein.

Weitere Bilder der Veranstaltung gibt es natürlich wieder in unserer Bildergalerie.

Obedience Prüfung 2006

Obedience GruppeAm Sonntag, dem 23.07.2006 findet unsere 2. Obedience Prüfung statt. Die Hundesportfreunde Homburg – Erbach freuen sich auf einen schönen Tag mit tollem Hundesport aus dem Bereich Obedience.

Unsere Obedience Trainingswartin Ulrike Bach und ihre Trainingsgruppe freuen sich schon auf zahlreiche Anmeldungen. Für Teilnehmer anderer Vereine bietet unsere Trainingsgruppe zwei Trainingstage auf dem Vereinsgelände an. Diese sind der Freitag, 14.07. und der Mittwoch, 19.07. jeweils ab 17.00 Uhr.

Beginn der Prüfung: 08.30 Uhr

Meldestelle ist geöffnet von 07.30 – 08.15 Uhr

Startgebühr: 18,00 Euro incl. eines ausgiebigen Frühstücks

Meldeschluß: 16.07.2006

E-Mail Anfragen bitte an: webmaster@hundesport-erbach.de

Da die Teilnehmerzahl auf 24 begrenzt ist, bitten wir um rechtzeitige Anmeldung !

Sommerstimmung beim Erbacher Hundeverein

Sommerstimmung bei den Erbacher HundefreundenNicht nur hundesportlich haben die Erbacher Hundefreunde etwas zu bieten, sondern auch gastronomisch sind die Vereinsmitglieder bestens versorgt. Die Aussensitzgruppe wurde etwas aufgemöbelt und schon läßt es sich wunderbar in der Sommersonne sitzen und den Hundlern bei der Ausbildung zusehen. Das sich unsere älteren Vereinsmitglieder sichtlich wohlfühlen, läßt sich an obigem Bild unschwer erkennen.

Unser Vereinsheim ist zu den üblichen Trainingszeiten für alle Mitglieder geöffnet. Mittwochs, Freitags und Samstags ab 16.00 Uhr.

Gelungenes Helferfest für Nachtübungseinsatz

Teilnehmer der NachtwanderungAm Samstag, dem 04.03.2006 fand auf unserem Vereinsgelände das Helferfest für den diesjährigen Nachtübungseinsatz statt. Der Wettergott hatte mitgespielt und den Erbacher Wald in eine wunderschöne Winterlandschaft gehüllt. Die beiden Feuerteufel Rüdiger und Roger sorgten mit ihren Schwedenfeuern und einem ordentlichen Lagerfeuer für ordentliche Romantik und so konnte einem gelungenen Abend nichts mehr im Wege stehen.

Nachdem auch noch Helmut seinen Glühweinofen angeworfen hatte und das Salatbuffet aufgebaut war, waren die fast 40 Helfer der Nachtübung restlos zufrieden und für ihren nächtlichen Einsatz im Januar bei Eiseskälte entschädigt. Bis weit nach Mitternacht wurde gefeiert und ordentlich Hundegespräche geführt.

Weitere Bilder der Veranstaltung findet ihr in unserer Bildergalerie.